AfD BW | Kreisverband Ludwigsburg

Aktuelles aus dem Kreisverband Ludwigsburg

Previous Next Mitbestimmung in Baden-Württemberg muss weiter gestärkt werden

24.02.2015
Mitbestimmung in Baden-Württemberg muss weiter gestärkt werden 17. Februar 2015 Pressemitteilungen AfD Kernforderung nach mehr direkter Demokratie wird nur bei den Kommunen umgesetzt Stuttgart, 16. Februar 2015. Die baden-württembergische Landesregierung will sich für mehr Mitbestimmung auf kommunaler Ebene einsetzen. Über Änderungen in (...)

AfD-Spitze kündigt Verfassungsklage gegen EZB-Politik an

15.02.2015
Der Hamburger Spitzenkandidat Jörn Kruse und die AfD-Europaabgeordneten Lucke, Henkel und Starbatty wollen gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank Verfassungsklage erheben. “Die Beschlüsse des EZB-Rats vom 22.Januar 2015 und der im November beschlossene massenhafte Ankauf von riskanten Wertpapieren verstoßen eindeutig sowohl gegen das (...)

Flüchtlingsunterbringung stellt baden-württembergische Kommunen vor enorme Probleme

15.02.2015
Stuttgart, 10. Februar 2015. Die baden-württembergischen Landkreise sehen sich angesichts des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen und Asylbewerbern großen finanziellen und logistischen Problemen ausgesetzt. Seit Jahren beklagen die Kommunalverbände, dass Kreise und Kommunen von Bund und Land in dieser Sache alleingelassen werden. “Flüchtlingen und (...)

Bündnis für Familien

11.02.2015
(...)

Lucke/Gauland: Waffenlieferungen in die Ukraine müssen verhindert werden

05.02.2015
Zur aktuellen Entwicklung in der Ukraine-Krise erklären der Sprecher, Bernd Lucke, und der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland: “Eine echte politische Lösung in der Ostukraine kommt nicht mit Waffen zustande. Alle Politiker tragen die Verantwortung dafür, dass der Ukraine-Konflikt sich nicht zu einem (...)

Bernd Lucke zum Zuwanderungsrecht

02.02.2015
Zum Thema Zuwanderungsrecht erklärt Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland: “Die AfD setzt sich für ein Zuwanderungsrecht nach kanadischem Vorbild ein, das Einwanderung aus wirtschaftlichen, familiären oder humanitären Gründen ermöglicht. Das ist eine klare Beschlusslage und es gibt keine Absicht, diese zu ändern. Insbesondere (...)

Lucke wirft Eurozone doppelte Realitätsverweigerung vor

28.01.2015
AfD-Bundessprecher Bernd Lucke wirft den Finanzministern der Eurozone “doppelte Realitätsverweigerung” vor. Einerseits verschlösse die Eurogruppe ihre Augen vor der offensichtlichen Tatsache, dass Griechenland fünf Jahre nach Beginn der Krise immer noch hoffnungslos überschuldet ist und das Land keine wirtschaftlichen Perspektiven habe, um die (...)

Merkels Euro-Rettungspolitik gescheitert

28.01.2015
Stuttgart, 26. Januar 2015. Die Wahlen in Griechenland haben es aufgedeckt: Die Geschäftsgrundlage der von der Bundesregierung verfolgten Euro-Rettungspolitik ist entfallen. Das griechische Volk hat sich dafür entschieden, sein Schicksal wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es beendet damit die Fremdbestimmung durch nicht vom griechischen Wähler (...)

Interesse am AfD-Bundesparteitag bricht alle Rekorde

22.01.2015
Die AfD ist die Mitmachpartei in Deutschland. Während Meinungsforscher über Politikverdrossenheit klagen und alle anderen Parteien an Mitgliederschwund leiden, kann sich die Alternative für Deutschland (AfD) nicht über mangelndes Interesse in den eigenen Reihen beklagen. Während die anderen Parteien konstant Mitglieder verlieren, verzeichnet die AfD (...)

Pressespiegel: Südwest AfD zeigt Verständnis für Pegida

22.01.2015
(...)

Deutschland braucht mehr Volksentscheide – AfD-Landesverband unterstützt Thomas Oppermann (SPD)

16.01.2015
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann fordert aktuell mehr Volksentscheide auf Bundesebene. Unterstützung bekommt er dabei von Bernd Kölmel, EU-Abgeordneter und Sprecher des AfD-Landesverbandes Baden-Württemberg: „Die Zukunft unseres Landes geht das ganze Volk an. Deshalb ist die Forderung nach Volksabstimmungen und Initiativen nach Schweizer (...)

Smart Meter – Schnüffeln zur Rettung der Energiewende

13.12.2018
Stuttgart, 18. Dezember 2015. Die Bundesregierung geht einmal mehr ihrer Lieblingsbeschäftigung nach. „Sie rettet“. Auf der Intensivstation liegt dieses Mal nicht Griechenland, sondern die „Energiewende“. Die Therapie zur Rettung der Planwirtschaft ist ein giftiger Mix aus Zwang, Mangelverwaltung und Schnüffelei. Die „Wende“ kreiert (...)