AfD BW | Kreisverband Ludwigsburg

AfD-Landessprecher Meuthen: Boshafte Verleumdung der AfD wird scheitern

Stuttgart, 24. August 2015. Am vergangenen Wochenende veranstaltete eine Abspaltung der AfD unter Führung der ausgetretenen früheren Mitglieder Bernd Lucke und Bernd Kölmel einen Landesparteitag der Partei ALFA in Stuttgart. Man wählte sich dort ein Führungsgremium, das sich - wenig überraschend - aus lauter in der AfD in ihren früheren Funktionen gescheiterten und dort überwiegend längst abgewählten Personen zusammensetzt, die wie der Vorsitzende Kölmel und seine drei Stellvertreter Rittaler, Geiger und Will mit dieser Partei ALFA nun schon ihrer jeweils dritten Partei angehören.
Inhaltlich präsentierte sich die neue Partei mit einem Verschnitt aus von dort plagiierten Programmpunkten der AfD, was sie aber nicht davon abhielt, die AfD ein weiteres Mal ohne jeden Anstand und wider besseres Wissen als „rechtsaußen“ und – besonders infam – gar als „rassistisch“ zu verleumden.
AfD-Landessprecher Prof. Jörg Meuthen wandte sich scharf gegen die immer noch andauernden Bemühungen der Abtrünnigen, sich dadurch ein politisches Profil schaffen zu wollen, dass sie ein abwegiges und inhaltlich völlig aus der Luft gegriffenes Bild von der AfD zeichnen. Die AfD habe sich durch die Abspaltung, anders als von Lucke und seinen wenigen verbliebenen Getreuen ständig behauptet wird, in keiner Weise verändert. Der so schlichte wie durchschaubare Versuch, sich auf diese Weise mit der eigenen Parteineugründung eine eigene politische Identität zu verschaffen, werde in kürzester Zeit in sich zusammenbrechen, so Meuthen. 
Die Landes-AfD sieht die Gründung von ALFA mit Gelassenheit. Meuthen wies darauf hin, dass nur ein sehr geringer Teil der AfD-Mitglieder zu ALFA gewechselt sei, während die AfD unverändert über eine schlagkräftige Parteiorganisation, erfahrene Wahlkämpfer und solide Finanzen verfüge. Nach eigenem Bekunden hat die neugegründete Partei in ganz Baden-Württemberg lediglich 310 Mitglieder und es war bei Gründung des Landesverbandes ein verlorenes Häuflein von gerade einmal 100 Mitgliedern anwesend. Wie Kölmel dazu kommt, völlig wahrheitswidrig die Zahl der AfD-Mitglieder in Baden-Württemberg zum Vergleich mit 400 (so in der Ausgabe der Welt vom heutigen Tage) anzugeben statt mit der ihm sicher bekannten richtigen Zahl von deutlich mehr als 2.500, kann nur gemutmaßt werden. Doch die Verzweiflung müsse schon groß sein, wenn man zu so komplett wahrheitswidrigem Zahlengebrauch greife. Diese Verzweiflung sei durchaus verständlich, wenn man sich bewusst mache, dass die AfD allein in ihrem Landesverband Baden-Württemberg über eine deutlich höhere – und überdies hoch aktive – Mitgliederzahl verfüge als der zum Scheitern verurteilte Ableger ALFA (nach eigenem eingeräumten Bekunden lediglich 2.100 Mitglieder) in ganz Deutschland, erläutert Meuthen die tatsächliche Datenlage. 
Im Übrigen, so Meuthen, bevorzugten die Wähler noch immer das Original und nicht die Kopie, dies werde sich auch bei der Landtagswahl zeigen. Die indiskutable Verleumdungsstrategie der politischen Karrieristen in dieser Neugründung sei von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil man dort anders als beim Original AfD meilenweit davon entfernt sei und bleiben werde, eine echte eigene politische Alternative anbieten zu können.
 

Weitere Beiträge

Pressemitteilung des Landesvorstands Landesparteitag in Pforzheim

04.06.2019
Die Alternative für Deutschland Baden-Württemberg hat am Wochenende in Pforzheim ihren 14. Landesparteitag als Mitgliederparteitag abgehalten. Der Parteitag begann am Samstag mit einer turbulenten und offenen Aussprache über die Differenzen im Landesvorstand, welche auch von den Mitgliedern aktiv begleitet wurde. Derartige Aussprachen (...)

Dank und Annerkennung allen Mitgliedern und Helfern für einen großartigen Wahlkampf

29.05.2019
Die AfD Baden-Württemberg hat allen Grund zu feiern, der Landesvorstand beglückwünscht alle Mitglieder und Helfer zu dem hervorragenden Abschneiden in der Kommunalwahl. Beinahe stündlich erreichen uns Meldungen von gewonnenen Mandaten in kommunalen Parlamenten. Hier ist unserer Partei ein großer Sprung in die Zukunft gelungen und (...)

Anschlag auf das Fahrzeug von AfD Kandidat für die Kreistags- sowie Regionalwahl

26.05.2019
Erneut wurde ein Anschlag auf das Fahrzeug eines AfD Kandidaten verübt. Diesmal haben die Täter es auf Denis Tomsic abgesehen. Er ist Kreistagskandidat auf Platz 1 im Wahlkreis Ludwigsburg. Bei der Regionalwahl kandidiert er auf Listenplatz 3. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das Fahrzeug mit Farbe beschmiert. Die Scheiben wurden (...)

AfD reicht Klage gegen Bescheide der Bundestagsverwaltung ein

16.05.2019
Die Alternative für Deutschland hat heute Klage gegen zwei Bescheide des Bundestagspräsidenten beim Verwaltungsgericht Berlin eingereicht. Wegen angeblich rechtswidriger Parteispenden hatte die von Wolfgang Schäuble (CDU) geführte Bundestagsverwaltung zwei Bescheide gegen die AfD erlassen und Strafzahlungen in Höhe von 269.400 Euro (...)

Steuerverschwendung in Baden-Württemberg

14.05.2019
Liebe Bürger, liebe Steuerzahler, Steuerverschwendung ist leider alltäglich. Daher stellt sich die Frage: wie kommt es zur Verschwendung? Rainer Podewsa (MdL), Sprecher für Finanzen und Haushalt der AfD Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, führt unglaubliche Beispiele an, wie unsere Steuern verschwendet werden und was (...)

Wahlkampfauftakt mit dem Landesvorsitzenden Dr. Dirk Spaniel, MdB

18.04.2019
Die Vorfreude auf den Einzug ins Europaparlament, Regionalparlament und den Kreistag war den anwesenden ca. 80 AfD Mitgliedern und Gästen abzuspüren, als am Mittwoch, 17.04.2019 der Landesvorsitzende Dr. Dirk Spaniel, MdB gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Michael Mayer den Wahlkampf eröffnete. Der AfD Wahlkampf soll geprägt sein von (...)

Veranstaltungen werden verunmöglicht und blockiert

16.04.2019
Bei Anfragen für Wahlveranstaltungslokalitäten heißt es bei den jeweiligen Hallen regelmäßig, dass „leider schon ausgebucht sei“. Uns liegen aber auch konkrete Hinweise von Mitarbeitern der Veranstaltungshallen vor, dass im Falle der AfD die Anfrage verbummelt werden solle. Andere sagen hinter vorgehaltener Hand, (...)

Auskunftssperre verweigert - Es steckt System dahinter!

13.04.2019
Mit einer Ausnahme wurden alle Anträge unserer Kandidaten für die Kommunalwahlen für die Erteilung einer Auskunftssperre, also die Nichtveröffentlichung der Privatadresse abgelehnt. Den zuständigen Gemeinden wurde eine Liste der bereits vorgefallenen Anschläge auf Häuser und Personen der AfD vorgelegt. Diese Liste (...)

Mitteilung des Landesvorstands zur Berichterstattung über ein Datenleck in der AfD Baden-Württemberg

05.04.2019
Die AfD kann bestätigen, dass es eine nicht autorisierte E-Mail an Mitglieder in Baden-Württemberg gab. Der Inhalt dieser E-Mail enthielt Schmähkritik an dem damals amtierenden Vorstandsmitglied Martin Hess. Der Landesvorstand hat seitdem selbst nachgeforscht und Fachleute zugezogen, um die Ursache dafür zu ermitteln. Am vergangenen (...)

Stellungnahme des Landesvorstandes zur Gemeinderatswahl in Ulm

03.04.2019
Der AfD-Ortsverband Ulm hat in Unkenntnis der Unvereinbarkeitsbeschlüsse ein früheres Mitglied der NPD, das sich vor über 30 Jahren von dieser Partei abgewendet hat, auf die Gemeinderatsliste gewählt. Diese Liste wurde vom Ortsverband abgegeben, obwohl sich der Kreisverband mehrheitlich dagegen ausgesprochen, und auch der Landesverband (...)

Unwürdiges Schauspiel der Stadt Besigheim

01.04.2019
Die Stadtverwaltung Besigheim hat in ihrer Sitzung am Dienstag Abend beschlossen, dass „Alte Kelter“ und „Bürgerhalle“ künftig nur noch denjenigen Parteien für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden sollen, die einen ortsansässigen Verband vorweisen können. Man will damit die AfD aus dem Ort (...)

Das AfD Europawahlprogramm

27.03.2019
Das Europawahlprogramm der Alternative für Deutschland ist verfügbar. --> (...)