AfD BW | Kreisverband Ludwigsburg

ESM-Statuten bewusst umgangen – Bundestag wurde angelogen

Brüssel, 9. September 2015. Beatrix von Storch, Mitglied des EU-Parlaments und stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland, kritisiert das Zusammenwirken von EFSF und ESM bei der Finanzierung des Griechenlandpakets. Nach den Statuten war dem ESM eine direkte Finanzierung Griechenlands vor dem Abschluss eines Memorandums of Understanding verboten. Deshalb sprang der EFSM im Wege einer Brückenfinanzierung ein. Heute wird berichtet, dass die Brückenfinanzierung durch den EFSM nur durch eine Privatplatzierung von Anleihen des EFSM beim ESM in Milliardenhöhe möglich wurde. Beatrix von Storch dazu:
“Die Rettungseuropäer haben jede Scham verloren und brechen und beugen das Recht, wie es ihnen gerade in den Kram passt. Die Finanzierung wurde zielgerichtet strukturiert, um die Statuten des ESM zu umgehen. Uns wurde vorgegaukelt, es gebe eine Finanzierung am Markt, obwohl hier eine EU-Institution mit der anderen kollusiv zusammenwirkt. Das ist wirklich unverschämt. Den ganzen Zirkus mit Parlamentsbeteiligung und Trallala kann man sich auch sparen, wenn die Regierung und die EU nicht davor zurückschrecken, den Bundestag und alle Welt plump und platt zu belügen.”

Weitere Beiträge

Unser Fraktionsvorsitzender der AfD im Regionalparlament Stuttgart zum Haushalt 2020

14.12.2019
Der Haushalt 2020 des Verbands Region Stuttgart ist beschlossen. In der heutigen Regionalversammlung stimmten die Fraktionen von CDU/ÖDP, Bündnis90/Die Grünen, Freien Wählern, SPD, AfD und FDP für den Etat. Die Linke/Piraten stimmte dagegen. Der Budgetentwurf, den Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling Ende September eingebracht (...)

Juden in der AfD

23.11.2019
Frau Dr. Vera Kosova war beim AfD Kreisverband Ludwigsburg zu Gast. Sie ist Vorsitzende der Bundesvereinigung der Juden in der AfD. Ihr Vortrag wurde aufgezeichnet: --> hier Im November 2018 war Doron Schneider zu Gast. Auch sein Vortrag über Israel wurde aufgezeichnet: --> (...)

Das Zerrbild der Medien als vermeintliche vierte Gewalt

16.11.2019
Bereits vor längererer Zeit hiel Klaus-Peter Kaschke einen Vortrag bei einem Stammtisch des AfD Kreisverbandes Ludwigsburg. Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Berichterstattung der Ludwigsburger Kreiszeitung ist das Thema aktueller denn je. Wir haben den Vortag aufgenommen und bei Youtube veröffentlicht. --> (...)

LKZ lädt nach

03.11.2019
Was Philipp Schneider in seinem Artikel macht, nennt man Framing. Ziel seines Artikel ist es offenbar den Sport im Schützenverein und somit den Gebrauch von legalen Waffen als negativ behaftet darzustellen sowie die abscheuliche Tat von Halle sowie den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke der AfD in die Schuhe zu schieben. (...)

LKZ zeichnet negatives Bild von der AfD Fraktionsveranstaltung

01.11.2019
Janna Werner von der LKZ zeichnet in ihrem Zeitungsartikel ein ziemlich negatives Bild von der Fraktionsveranstaltung der AfD im Bundestag, welche am 25.10.2019 in der Musikhalle stattfand.  Wenn es die Aufgabe von Frau Werner war, ihren Lesern eine negative Sicht auf die AfD Veranstaltung in der Musikhalle Ludwigsburg zu geben und (...)

AfD Fraktion im Bundestag berichtet in der Musikhalle Ludwigsburg von ihrer Arbeit

25.10.2019
Mit dem Schwerpunkt Sicherheit, Werte und Wohlstand für Deutschland berichteten vier AfD Bundestagsabgeordnete von ihrer Arbeit, darunter auch Dr. Alice Weidel, die Fraktionsvorsitzende. Am 25.10.2019 versammelten sich 280 Mitglieder und Förderer sowie interessierte Bürger in der Musikhalle Ludwigsburg. Die Bundestagsabgeordneten (...)

Sicherheit, Werte und Wohlstand für Deutschland!

21.10.2019
Veranstaltung der AfD Bundestagsfraktion in der Musikhalle Ludwigsburg Wann: Freitag, 25.10.2019 Wo: Musikhalle Ludwigsburg Bahnhofstr. 19,  71638 Ludwigsburg Einlass: 18:00 Uhr / Saalöffnung 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr Für interessante und informative Unterhaltung sorgen unsere Bundestagsabgeordneten mit dem Schwerpunkt: (...)

Die AfD Ludwigsburg lehnt jede Art von Gewalt & Extremismus ab!

13.10.2019
Stellungnahme zum Zeitungsartikel der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 12.10.2019 von Janna Werner mit dem Titel Aktionstag gegen AfD / „Wir müssen Farbe bekennen gegen Rechts“ Für die AfD als Rechtsstaatspartei ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sie links-, rechts- und islamistischen Extremismus ablehnt und (...)

Die Regionalrätin der AfD im VRS und Vorsitzende der Juden in der AfD, Dr. Vera Kosova, zu den heutigen Taten in Halle/Saale und Umgebung:

10.10.2019
„Das abscheuliche und menschenverachtende Verbrechen in Halle heute erschüttert uns zutiefst. In einer Gesellschaft mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung gibt es keinen Platz für Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.“   Der Fraktionsvorsitzende (...)

Politisches Nachbeben nach Wahl des Regionalpräsidenten

21.09.2019
Bericht der Stuttgarter Zeitung vom 21.09.2019 Weitere Berichte im Internet zum Thema: Stuttgarter Nachrichten: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nach-der-wahl-bei-der-region-stuttgart-afd-sagt-es-gab-keine-absprache-mit-den-christdemokraten.aa386c3f-4497-425a-9566-9a5f2a796f42.html Stuttgarter (...)

Die Fraktion der AfD im VRS hat geschlossen Thomas Bopp von der CDU unterstützt

19.09.2019
Der Fraktionsvorsitzende der AfD im VRS, Stephan Wunsch, zur Regionalversammlung am 18. September: Die Fraktion der AfD im VRS hat geschlossen Thomas Bopp von der CDU unterstützt. Wir gratulieren ihm zur Wiederwahl als Verbandsvorsitzender und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Auf Befremden stieß die von linksideologischer Hetze und (...)

PM 4/2019 – Pressemitteilung / Stellungnahme der AfD-Gruppe im Kreistag Ludwigsburg zur Unterrichtssituation an den Schulen im Landkreis Ludwigsburg zu Beginn des neuen Schuljahrs 2019/2020

17.09.2019
Der Bereich „Bildung“ liegt aufgrund der föderalen Struktur des Bildungswesens in Deutschland im Zuständigkeitsbereich der Länder. Medienberichterstattungen der letzten Tage ist zu entnehmen, dass hinsichtlich der Unterrichtssituation zu Beginn des neuen Schuljahrs 2019/2020 an den Schulen in Baden-Württemberg zum Teil (...)