AfD BW | Kreisverband Ludwigsburg

Wie frei ist die Meinungsfreiheit?

Demokratie lebt ganz wesentlich vom Wettstreit unterschiedlicher Meinungen um die jeweils beste Lösung.


Meinungsfreiheit ist daher ein zentrales Grundrecht unserer Verfassung, politische Opposition ein entscheidender Bestandteil unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Versuche von interessierter Seite, unsere Partei als Oppositionspartei mundtot zu machen, sind daher ein Angriff auf die Grundrechte aller Bürgerinnen und Bürger.


Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat am 15. Januar 2019 bekannt gegeben, die AfD insgesamt als Prüffall sowie die parteiinterne Interessengruppe „Der Flügel“ und unsere Jugendorganisation „Junge Alternative“ als Verdachtsfälle für eine Beobachtung einzustufen. Wir werden genau prüfen, worauf sich diese Entscheidungen stützen.


Wie auch schon in der Vergangenheit, werden wir allen verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Verhaltensweisen innerhalb unserer Partei entschieden und konsequent entgegentreten.


Genauso entschieden aber werden wir uns gegen alle Versuche zur Wehr setzen, zulässige Meinungsäußerungen und Positionen als angeblich verfassungsfeindlich zu unterdrücken.


Alle weiteren Informationen werden auf der Seite https://www.afd.de/verfassungsschutz/ zur Verfügung gestellt.


 


AfD-Bundessprecher kritisieren Verbreitung des internen BfV-Gutachtens


Berlin, 18. Januar 2019.


Zur Verbreitung des internen Gutachtens des Bundesamts für Verfassungsschutz zur AfD äußert sich der Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt:


,,Dass bestimmte Medien an das interne Gutachten des Verfassungsschutzes zur AfD kommen, der AfD hingegen dieses Gutachten auf Anfrage verwehrt wird, ist ein Riesenskandal, der das Vertrauen in den Staat und seine Institutionen massiv erschüttert. Journalisten werden mit internen nachrichtendienstlichen Informationen versorgt, während man den eigentlich Betroffenen, also der AfD, dasselbe Gutachten vorenthält. Wir erfahren auf diese Weise die Vorwürfe gegen uns zu Teilen aus der Presse, zu Teilen gar nicht. Das ist ein unglaublicher, in seiner Absurdität geradezu kafkaesker Vorgang, der Konsequenzen nach sich ziehen muss.’’


AfD-Bundessprecher Dr. Alexander Gauland ergänzt:


„Es verwundert mich sehr, dass diverse deutsche Medien über ein Gutachten des Bundeamtes für Verfassungsschutz (BfV) verfügen, in dem insbesondere meiner Person Verstöße gegen die Verfassung unterstellt werden. Wie kann es in einem Rechtsstaat möglich sein, dass ein deutscher Geheimdienst ein von ihm erstelltes Gutachten an Medien durchsticht, um eine Partei, die im Deutschen Bundestag sitzt, zu diskreditieren? Das BfV reagierte auf mehrmalige Nachfrage nicht und lehnte es ab, uns das Gutachten zur Verfügung zu stellen. Als Betroffene steht es uns selbstverständlich zu, über die Dinge, die uns vorgeworfen werden, umgehend Kenntnis zu erhalten. Es kann nicht sein, dass wir als Betroffene lediglich über einen Bruchteil der Vorwürfe aus einer hoch politisierten Pressekonferenz erfahren, in der Haldenwang ganz klar seine Pflicht zur Neutralität verletzt hat. Die Lancierung des BfV-Gutachtens in den Medien bestätigt zudem die These, der frühere BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen wurde einzig und allein aus dem Grunde geschasst und sein Nachfolger Thomas Haldenwang gezielt eingesetzt, um die Alternative für Deutschland als Partei, ihre Fraktion und mit ihr ihre Mandatsträger zu beschädigen. Ein für eine Demokratie und einen Rechtsstaat wie die Bundesrepublik Deutschland unhaltbarer Zustand. So darf ein Rechtsstaat nicht agieren.“


Prof. Dr. Jörg Meuthen und Dr. Alexander Gauland kündigen daher an:


,,Wir werden alle rechtlichen Möglichkeiten, dagegen vorzugehen – von der Dienstaufsichtsbeschwerde, über eine Strafanzeige, bis hin zur verfassungsrechtlichen Klärung –,  in den kommenden Tagen prüfen und gegebenenfalls die erforderlichen Schritte einleiten. Die Einhaltung strikter Rechtsstaatlichkeit gilt für alle, auch gegenüber unserer Partei.’’


Weitere Beiträge

Martin Hess, MdB ist neuer Kreischef

12.02.2020
Der Kreisparteitag, der am Samstag, den 08.02.2020, stattfand, war mit über 50 Mitgliedern und einigen Gästen gut besucht. Zunächst hat der bisherige Vorstand den Mitgliedern seinen Rechenschaftsbericht vorgestellt. Im weiteren Verlauf stand die Neuwahl des gesamten Kreisvorstandes auf der Tagesordnung. Die Basis hat entschieden! Neuer (...)

AfD feiert heute 7. Geburtstag!

06.02.2020
Es fing doch recht klein an am 6. Februar 2013 – heute vor genau sieben Jahren – in einer kleinen Kirche im hessischen Oberursel. Aber alle, die dabei waren wussten, dass sich hier etwas ganz einmaliges vollzieht: Die Gründung einer neuen Partei, die sich gleich vom ersten Tag an anschickte, dieses Land zum Besseren verändern zu (...)

Marc Bernhard, MdB zu Gast in Ludwigsburg - "Klimayhsterie und Arbeitsplatzvernichtung"

23.01.2020
Marc Bernhard, MdB war zu Gast beim AfD Kreisverband Ludwigsburg und sprach dort vor über 80 Mitgliedern, Förderern und vielen neuen Gästen. Sein Thema: „Klimahysterie und Arbeitsplatzvernichtung“ Marc Bernhard ist Bundestagsabgeordneter der AfD, Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Fraktion und Mitglied (...)

PM 7(2020) – Pressemitteilung zur Anfrage Nr. 6 der AfD-Gruppe im Kreistag Ludwigsburg betreffend Jahresabschluss zum 31.12.2018 des Landkreises Ludwigsburg; hier: Unverhältnismäßig hoher Ressourcenverbrauch durch außerplanmäßige Abschreibungen bzw. Wertberichtigungen sowie Ausbuchungen und Niederschlagungen bei der Bilanzposition „Finanzvermögen – Forderungen“

16.01.2020
Bei Durchsicht des am 6.12.2019 im Kreistag durch die Mehrheit der Blockparteien festgestellten und zuvor im Oktober und November 2019 in den Ausschüssen beratenen Jahresabschlusses zum 31.12.2018 des Landkreises Ludwigsburg haben wir bei der Bilanzposition „Finanzvermögen – Forderungen“ schwerwiegende Feststellungen getroffen. (...)

Ihre AfD - Fraktion im Bundestag

16.01.2020
Die AfD-Fraktion verlangt Klarheit über die „finanziellen Lasten der Migrationspolitik“. Einen entsprechenden Antrag der Fraktion hat der Bundestag erstmalig am Donnerstag, 16. Januar 2020, kontrovers debattiert. Im Anschluss beschlossen die Abgeordneten mit Mehrheit der Fraktionen von CDU/CSU, SPD, FDP, Die Linke und Bündnis (...)

Gesegnete Weihnachten

24.12.2019
Der AfD Kreisverband Ludwigsburg wünscht allen Bürgern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! O du fröhliche, O du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit! Welt ging verloren, Christ ward geboren: Freue, freue dich, O Christenheit! O du fröhliche, O du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit! Christ ist erschienen, uns zu (...)

Unser Fraktionsvorsitzender der AfD im Regionalparlament Stuttgart zum Haushalt 2020

14.12.2019
Der Haushalt 2020 des Verbands Region Stuttgart ist beschlossen. In der heutigen Regionalversammlung stimmten die Fraktionen von CDU/ÖDP, Bündnis90/Die Grünen, Freien Wählern, SPD, AfD und FDP für den Etat. Die Linke/Piraten stimmte dagegen. Der Budgetentwurf, den Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling Ende September eingebracht (...)

Juden in der AfD

23.11.2019
Frau Dr. Vera Kosova war beim AfD Kreisverband Ludwigsburg zu Gast. Sie ist Vorsitzende der Bundesvereinigung der Juden in der AfD. Ihr Vortrag wurde aufgezeichnet: --> hier Im November 2018 war Doron Schneider zu Gast. Auch sein Vortrag über Israel wurde aufgezeichnet: --> (...)

Das Zerrbild der Medien als vermeintliche vierte Gewalt

16.11.2019
Bereits vor längererer Zeit hiel Klaus-Peter Kaschke einen Vortrag bei einem Stammtisch des AfD Kreisverbandes Ludwigsburg. Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Berichterstattung der Ludwigsburger Kreiszeitung ist das Thema aktueller denn je. Wir haben den Vortag aufgenommen und bei Youtube veröffentlicht. --> (...)

LKZ lädt nach

03.11.2019
Was Philipp Schneider in seinem Artikel macht, nennt man Framing. Ziel seines Artikel ist es offenbar den Sport im Schützenverein und somit den Gebrauch von legalen Waffen als negativ behaftet darzustellen sowie die abscheuliche Tat von Halle sowie den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke der AfD in die Schuhe zu schieben. (...)

LKZ zeichnet negatives Bild von der AfD Fraktionsveranstaltung

01.11.2019
Janna Werner von der LKZ zeichnet in ihrem Zeitungsartikel ein ziemlich negatives Bild von der Fraktionsveranstaltung der AfD im Bundestag, welche am 25.10.2019 in der Musikhalle stattfand.  Wenn es die Aufgabe von Frau Werner war, ihren Lesern eine negative Sicht auf die AfD Veranstaltung in der Musikhalle Ludwigsburg zu geben und (...)

AfD Fraktion im Bundestag berichtet in der Musikhalle Ludwigsburg von ihrer Arbeit

25.10.2019
Mit dem Schwerpunkt Sicherheit, Werte und Wohlstand für Deutschland berichteten vier AfD Bundestagsabgeordnete von ihrer Arbeit, darunter auch Dr. Alice Weidel, die Fraktionsvorsitzende. Am 25.10.2019 versammelten sich 280 Mitglieder und Förderer sowie interessierte Bürger in der Musikhalle Ludwigsburg. Die Bundestagsabgeordneten (...)